Archiv

Kein morgen

Luft Luft Luft Luft Luft Ich brauche Luft Ruhe Endlich Ruhe für mich Keine Ruhe Stetig eingebunden in irgendwelche Tätigkeiten, Beziehungen Alle erwarten alles Sehen nichts Fordern nur Lassen mich fallen und lachen mich aus Trampeln auf mir herum Auf meinen Gefühlen Wissen nicht was ich sehe Wie ich sehe Wie ich fühle Wie ich leide Selbstgerecht bin ich Hab's erkannt Hab's bestätigt Kann nichts dafür Und nichts dagegen tun Eingesperrt verborgen in einem Käfig aus Vorwürfen Erwartungen Zwängen Ängsten Druck Will mich ändern Mich bessern Aber keine Chance Alle wollen alles Und ich kann nichts Sind es leid mir zu helfen Mich zu fangen Sehen mir beim Absturz zu und schimpfen über meine Schwäche Kann nur weinen Sehe nur noch Tod Tod Tod Allein mit meinen Gedanken Ohne eine rettende Hand Jeder Tag verschlafen Kein Grund zum Aufstehen Und keiner zum Stehen bleiben Vereinsamt zwischen tausenden Menschen Kaputtgekriegt Scheintot Erdrückt vom Nichts Geschändet vom Jetzt Zurückgelassen vom Morgen Und am nächsten Tage ist sie fort

5.8.08 17:29, kommentieren